Samstag, 31. Oktober 2009

Über Newcastle....

ich sag's euch - ich bin richtig k.o. heute, aber warum? was war geschehen? Na gut, ich erzähls euch, aber von anfang an, heute war keine hundeschule, aber ich bin mit gregor trotzdem wohin gefahren - es sollte eine überraschung sein - und was für eine!!!! wir besuchten newcastle - meine geburtsstätte . Manche Menschen mögen solche verwandtenbesuche nicht, ich liiiiiiiiebe es meine verwandten zu sehen! da gibts immer action! nach einer langen begrüssungsphase, in der mir mucha, mo und aysha ordentlich zu verstehen gegeben haben, dass das eigentlich ihr zu hause ist, sind wir (also, max, gregor, mucha, mo, aysha und ich) alle gemeinsam mit dem auto zu einem wald gefahren, und dort durften wir so richtig herumtoben - mann, war das ein lotterleben! mucha und mo - die armen beiden - mußten die ganze zeit an der leine bleiben (aber sie haben dem max super beim bergauf gehen geholfen ;-)) und aysha und ich durften fast die ganze zeit frei herumlaufen. Was haben wir uns bergauf, bergab durch den wald und auf der wiese (mit tollem blick über newcastle) gejagt und sind herumgeflitzt - das war wirklich sehr sehr cool heute, ich habe mich hundemässig gefreut meine familie mal wieder gesehen zu haben... zwischen dem hin und her flitzen habe ich immer wieder wortfetzen über meine anderen geschwister mitbekommen - aimee - stimmt es dass du so eine rettungshundeschule angefangen hast? das ist ja toll, wirst du uns suchen, wenn wir mal verloren gehen? ;-) und adriano - von dir hört man nur das allerbeste! du sollst superbrav sein und keine faxen im kopf haben - bruno - dir wurde ja bereits der letzte beitrag von mo gewidmet aber um den strand beneide ich dich sehr...

so bevor ich mich nun aufs ohr haue - hier noch zwei fotos von heute (gregor hat leider den fotodings während dem spaziergang vergessen - schade, denn 4 brave schokolabis hätten sich zum fotografieren super geeignet, diese fotos sind zum schluss entstanden...)


mama mucha, papa mo, ich, schwester aysha
beim aussteigen nach dem spaziergang - zu unsere verteidigung muß ich noch dazu sagen, dass wir alle während der rückfahrt wie ein grosser brauner wollknäuel zusammengekuschelt geschlafen haben (das hätte der gregor eher fotografieren sollen, als so ein foto wo wir alle etwas belämmert dreinschauen)



beim abschied nehmen - im vordergrund bin ich, hinten v.l. mama mucha, papa mo und die ausbrechende aysha, wir schauen gerade alle nach links weil missi gekommen ist und die missi haben alle hunde gern! Ganz besondere Grüße noch an der Stelle!!!

So ich geh jetzt pennen und danke nochmals an max, mucha, mo und aysha für den actionreichen spaziergang

Eure
Emma

Kommentare:

  1. Boah, da hattest du aber einen super schönen Tag!! Bin auch ein Fan von solchen Besuchen. Freue mich immer tierisch auf meinen Schnuckenhof und meinen Vater - nur meine Mutter tut immer so als wäre ich ein gefählicher Eindringling...pahhhh!
    Aber ihr vier Schokobraunen!!!! Super schön!
    WauWau Joy

    AntwortenLöschen
  2. hallo emma, jahhhh es stimmt mein menschlein besucht mit mir rettungshunde. ich darf mit 18 monaten dann bei einsätzen mit kommen :)
    ich binja schon gespannd, wann wir symulationen von verkehrs unglücken, oder erdrutschen mit machen kann =)

    wir werden berichten :)

    busssssii an alle

    AntwortenLöschen