Samstag, 28. Mai 2011

Diagnose - schwere ED

kurz zur Vorgeschichte - ich habe im Urlaub schon angefangen rechts vorne etwas zu lahmen - das wurde dann wieder besser dann wieder schlechter, also war nach dem Urlaub der Gang zum Tierarzt angesagt. Da unterschiedliche Schmerzmittel nichts nützen und auf einem Schulterröntgen nichts zu sehen war wurde Anfang dieser Woche ED und HD Röntgen unter Kurznarkose gemacht (rüberwink zu meggi) - ich war übrigens bei all den Tierarzt Besuchen sehr sehr brav und tapfer ;-). Gregor wollte dies sowieso schon länger machen lassen, allerdings unter anderen Umständen - naja und gestern kam der Befund - schwere ED im rechten Ellbogen - die Tierärztin hat das so erklärt, daß irgendein Stück Knochen, das eigentlich mit dem Gelenk zusammenwachsen hätte sollen, dies nicht getan hat und daher die Schmerzen kommen. Das Stück wird wohl raus müssen...

Wir sind am Dienstag bei einem Spezialisten in der Tierklinik Hollabrunn und danach werden wir sehen wie es weitergeht. Was wir uns wahrscheinlich abschminken werden können ist jegliche Art von Agility, Zughundesport und sonstiges was zu körperlicher Belastung führt...

Hat von euch vielleicht schon jemand Erfahrung mit ED und wie dies im fortgeschrittenen Alter ist? Man liest immer von regelmässiger aber nicht übermässiger Bewegung - keine Ahnung wie da ein gutes Mittelmaß zu finden sein wird und wir werden wohl verstärkt auf andere Auslastungsmöglichkeiten ausweichen müssen. Gibt es welche unter euch die Fährten lesen?

Ich halte euch am laufenden - auch wenn ich im Moment kaum Kommentare hinterlasse, lese ich all eure Geschichten ;-)



Eure
Emma

Kommentare:

  1. Hi Schokoemma,
    DAS ist ja ein Mist! Frauchens Dogge hatte das auch, das Stückchen wurde entfernt, sie hat immer Canosan bekommen und scheinbar nie mehr Schmerzen gehabt.
    Fährten lesen ist ganz schön schwer. Meine Mutti Momo hat eine Gebrauchsprüfung, da mußte sie ganz viel mit der Nase arbeiten.
    Ich wünsche dir ALLES erdenklich Gute und hoffe, dass es dir nach der Op wieder gut geht.
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  2. Servus Emma,
    DAS ist halt ja ein MEGAMEGA - MIST!!!

    Zu ED kann ich euch keine Fragen beantworten. Aber wir machen mit beiden Beagles Fährte im ÖGV.

    Es macht ihnen Spaß und es ist echt anstrengende Arbeit für sie - Auch wenn es dabei natürlich viel weniger (für uns Menschen sichtbare) Action gibt. - Was in deinem Fall vielleicht wirklich genau das Richtige wäre!
    Mädel, wir wünschen dir ebenfalls ALLES GUTE und wenn ihr Fragen habt, meldet euch.

    Liebe Grüße,
    Klarissa und ihre kleine Meute

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, Schokoemma, das ist ja blöd! Für die OP drücke ich dir natürlich ganz ganz dolle die Daumen!

    Leider kenne ich mich mit ED und Fährte gar nicht aus. Naja, die Fährte zum Napf finde ich immer ... aber sonst ...
    Daher kann ich dir diesbezügliche Fragen auch nicht beantworten.

    Lieben Gruß vom Amor

    AntwortenLöschen
  4. Das sind ja keine schönen Nachrichten. Arme Emma! Aber wenn Du Deine Operation überstanden hast und die Muskeln wieder aufgebaut sind, kannst Du ohne Belastungssport, bestimmt wieder vieles machen. Erfahrungen hat meine Mama aber keine mit ED. Sie weiß nur von anderen Hunden mit Deiner Diagnose.
    Ich drücke Dir jedenfalls alle meine Pfoten für Deine weiteren Arztgänge.
    LG
    Mischka

    AntwortenLöschen
  5. Wuff Schokoemma,
    das ist ja nicht schön. Hoffentlich wirst du bald schmerzfrei sein, auch wenn dann nicht mehr alles erlaubt sein wird.
    LG Silas

    AntwortenLöschen
  6. Hi Emma,

    so ein Mist aber auch! ED-Erfahrung haben wir nicht, aber Fährtenarbeit ist auch sehr spannend. Murphy beschäftigt sich freiwillig lieber damit als mit Apportieren und ist damit völlig zufrieden (und hinterher total k.o.).
    Wir drücken Dir alle Pfoten (und Daumen natürlich auch), dass Du nach der OP keine Beschwerden hast und sich eine tolle Beschäftigung ohne große Belastung findet!

    LG und Wuff, Nero & Murphy

    AntwortenLöschen
  7. PS: Wurschti und Joshi machen Mantrailing - wäre das nicht interessant für Euch?

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Emma,
    das tut uns ganz doll leid das du so krank bist. Hoffentlich kommt das wieder in Ordnung. Wir drücken dir ganz fest alle Pfötchen. Sei nicht traurig wenn du nicht mehr so rum toben darfst. Hauptsache es tut nicht mehr weh.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  9. Oh no poor Emma!
    Also I have so much evil to the legs and I understand badly as you you are.
    I hold the cross legs for you.Unfortunately I cannot help you.
    You kiss kisses kisses Rain Enrica e Gian

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Emma,
    das sind aber keine guten Nachrichten.
    Zuerst drücken wir Dir für deinen Termin morgen mal alle Daumen und Pfoten.
    Und dann wissen wir von einem anderen Vierbeiner der HD-Probleme hat, daß er lockeres Laufen am Fahrrad machen sollte. Das ist uns aber wirklich nur vom erzählen her bekannt. Vielleicht könnt ihr den Arzt ja mal nach Laufen am Fahrrad fragen.
    Laßt den Kopf nicht hängen...die Hauptsache ist jetzt doch erst einmal die richtige Behandlung. Ich bin mir sicher, daß sich alles andere dann finden wird.

    Liebe und tröstende Grüße von Birgit und Barny

    AntwortenLöschen
  11. Hi Schokoemma,
    bitte schreib mir mal deine Adresse, denn nächste Woche gehen die Kalender in die Druckrei.
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  12. hallo emma!

    du bist ja wirklich eine arme maus! wie gehts dir denn in der zwischenzeit? wir sind gerade auf deinen blog gestoßen und hoffen bald gute neuigkeiten von dir zu lesen. wir haben dich auch gleich mit deinem blog bei uns verlinkt und freuen uns drauf, wenn du auch mal bei uns vorbei guckst.

    viele schleckis von pia und frauli

    AntwortenLöschen
  13. Hi Emmamädchen,

    wir möchten euch liebe Grüße vorbeibringen und hoffen auch bald wieder ein bisserl bessere Neuigkeiten von euch zu lesen.

    Alles Gute nochmals,
    Klarissa und die Beagles

    AntwortenLöschen